Grundlagen der Programmierung: Schleifen

tvbnet

Oft ist es von Nöten, dass ein Programmteil so oft wiederholt wird, bis sich ein bestimmter Zustand geändert hat. Deswegen gibt es Schleifen. Die gängigsten Typen sind: For-Schleifen, While, Until –Schleifen.

Die For-Schleife ist eine Art Zähler. Sie zählt von einem Startwert zu einem Endwert in einer Bestimmten Schrittweite und führt bei jedem Schritt den Programmcode aus. Hier ein Beispiel aus VB.Net:

For i = 1 To 5 Step 1

Next i

Zwischen diesen Zeilen können Sie ihren Quelltext schreiben. Wenn die Variable i den Wert 5 erreicht hat, wird die Schleife verlassen und es geht normal weiter. Oft ist es auch möglich diese Schleife rückwärts zählen zu lassen indem Sie Step -1 schreiben. Genauso könne Sie die Endbedingung auch festlegen als <5 oder >=5. In jedem Fall sollten Sie aber aufpassen, dass Ihre End Bedingung auch erfüllt wird. Sonst haben Sie eine Endlosschleife.

Die While-Schleife wird benutzt, wenn Sie eine Schleife ausführen wollen solange ein bestimmter Zustand besteht. Hiermit ist es auch besonders leicht Endlosschleifen zu generieren. Ein Beispiel aus VB.Net:

While I = 1

End While

Die Until-Schleife wird benutzt, wenn Sie eine Schleife solange ausführen wollen, bis ein bestimmter Zustand hergestellt ist. Ein Beispiel aus VB.Net:

Do

Loop Until i < 5

Natürlich ist auch bei diesen beiden Schleifen wichtig, das der End-Zustand erreicht wird. Deswegen sollten Sie die i Variable innerhalb der Schleife verändern.

Unter Umständen kann es sein, dass eine Schleife früher beendet werden muss. Dieser Befehl heißt für For-Schleifen in VB.NET z.B. Exit For.