Ping Watch mit dem NanoESP

Anschluss der RGB-LED

Zur Zeit habe ich massive Internet Probleme. Immer wieder bricht die Verbindung zum Provider aus unerklärlichen Gründen ab. Es waren schon mehrere Male waren Techniker der Telekom vor Ort um die Leitung zu vermessen – ohne Befund. Natürlich tritt der Fehler auch gerade dann nicht auf, wenn ein Techniker vor Ort ist.

Deswegen ist das Ziel meines Projektes nun, meine Leitung über längere Zeit zu überwachen. Dafür ist der NanoESP (Pretzelboard) in Verbindung mit Thingspeak genau richtig. Über die Ping-Funktion wird die Dauer der Ping-Antwort in ms gemessen. Dieser Wert wird an Thingspeak übertragen. Zusätzlich leuchtet die RGB-LED grün, als Zeichen, dass eine Internetverbindung besteht. Sollte die Verbindung mal abbrechen geht der Ping-Request ins Leere, die LED wird rot und neue Werte auf Thingspeak bleiben aus. In dem Diagramm müsste dann eine deutliche Lücke in den ansonsten alle 15 s übertragenen Messwerten zu sehen sein.

Anschluss der RGB-LED

Anschluss der RGB-LED

Mit dieser Laufzeitmessung lassen sich evtl bestimmte systematische Wiederholungen des Fehlers finden und so eventuell die Ursache der Probleme auf den Grund gehen.

Noch ein Hinweis zu dem hier verwendeten Codebender-Plugin:

Die Codebender Webseite ist im Grunde sehr praktisch um Arduino-Programme in einer Cloud zu speichern und auf einer Webseite vorstellen zu können. In der Regel lassen sich sogar Programme über den Browser direkt auf einen Arduino übertragen, ohne die Arduino Oberfläche starten zu müssen. Ein kleiner Browserplugin muss dafür zunächst installiert werden. In diesem Fall und auch bei anderen Prezelboard (NanoESP) Programmen gibt es allerdings noch ungeklärte Probleme mit der SoftwareSerial-Library. Ich vermute, dass die Core-Dateien etwas älter sind. Deswegen gibt es Fehler bei der Kommunikation mit dem Board. Ich habe das Plugin hier dennoch verwendet, denn zum einen gibt es eine gute Übersicht über das Programm und zum anderen kann man das Programm über den Download Button oben rechts auch direkt herunterladen.
Der richte Weg zum nachbasten also: Programm runterladen, in Arduino öffnen, WLAN-Daten etc. anpassen und dann hochladen.